Obst und gemüse, wie es sein muss

Wir bauen unsere Produkte ohne Dünger oder chemische Pestizide an, schützen die Gesundheit und die Fruchtbarkeit unserer Erde und pflegen den vollen Geschmack und die Eigenschaften der Früchte. Wir richten uns nach den Prinzipien der biodynamischen Landwirtschaft und erfüllen die anspruchsvollsten Zertifikate und Vorschriften, unsere Produkte erhalten das Beste aus Erde, Land und Natur, sowie die Anstrengung und Begeisterung, mit denen wir ans Werk gehen. 

Fruchtbarkeit

"Die Fruchtbarkeit des Bodens bedingt die gesunde und kräftige Entwicklung von Pflanzen und macht sie resistent gegen Angriffe von Pilzen, Parasiten, Schädlingen oder Krankheiten" - Rudolf Steiner

Der Boden besteht aus vier Komponenten: organischer Stoff (5%) Wasser (25%) Luft (25%) und Sandbodenpartikel oder mineralisches Material (45%). Organische Stoffe bestehen aus toten Teilen von Tieren und Pflanzen. Bei der Zersetzung wird Humus gebildet, der die Bodenpartikel in Aggregate verbindet und so die Bodenstruktur bildet.

Böden, die eine ausreichende Aggregation haben, erlauben die Zirkulation von Luft und Wasser, die Durchdringung der Wurzeln und verhindern die Bildung von Krusten auf ihrer Oberfläche. Sie erleichtern zudem auch einen guten Kontakt zwischen den Samen und dem Boden, was eine gute Wasseraufnahme und damit eine schnelle Keimung ermöglicht.

Gerade eine der Grundlagen der ökologischen Landwirtschaft ist die Zugabe von organischer Substanz, um die Fruchtbarkeit der Erde zu fördern und es zu ermöglichen, die Pflanzen zu versorgen und zu nähren. Mit einem Boden reich an organischer Substanz mit bio-verfügbaren Nährstoffen für unsere Kulturen, vermeiden wir Schädlings- und Krankheitsprobleme. Darüber hinaus ermöglicht ein fruchtbarer Boden die Aufbewahrung von Wasser und Mineralsalzen, die dazu beitragen, dass die Wurzeln sich besser entwickeln und die Luft eindringen kann.

 

Biodynamik

-Bewegung, die aus Verbrauchergruppen entsteht.

-Ein Schritt weiter im ökologischen Landbau.

Die biodynamische Landwirtschaft wurde im zwanzigsten Jahrhundert von Rudolf Steiner entwickelt. Im Laufe seines Lebens, basierend auf Anthroposophie (wissenschaftlich-spirituelles Wissen für das Verständnis der Welt und des Menschen), betrachtete er jeden Bauernhof als lebenden Organismus, auf dem jeder seiner Bestandteile: Boden, Pflanzen, Tiere und sogar der Mensch ein Organ darstellt, und es zu einer Einheit macht. Dieser Organismus folgt lebenswichtigen Rhythmen, die gleich sind mit denjenigen, die im Rest des Kosmos herrschen. Wir verstärken durch die Zuagbe der Präparate 500, 501 und des biodynamischen Komposts die harmonische Wirkung der kosmischen Kräfte auf die Pflanzen.

Biodynamische Landwirtschaft basiert auf sehr strengen Normen und starren und erschöpfenden Kontrollen. Der Demeter-Verband bescheinigt, dass alle unter diesem Symbol vermarkteten Produkte unter den Grundsätzen hergestellt wurden, die sich nach dieser Philosophie mit ihren Methoden und Richtlinien richten.

Zertifizierungen

Sowohl unsere Anbauflächen als auch die Handling- und Verpackungsanlagen und die Kommerzialisierung werden durch die wichtigsten Zertifizierungen auf internationaler Ebene geregelt. Wir sorgen für die Ernährungssicherheit durch nachhaltige Produktion mit größtmöglichem Respekt für die Umwelt und die Biodiversität, die in ihnen lebt.

Die folgenden Zertifizierungen unterstützen unser Engagement.

Demeter

  • Die biodynamische Philosophie regelt die gesamte landwirtschaftliche Tätigkeit des Unternehmens. 
  • Schwerpunkt auf der Verbesserung der Bodenfruchtbarkeit.
  • Erhöhte Präsenz von Lebewesen zur Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten.

BIO SUISSE

  • Marktanforderungen für den Schweizer Markt.
  • Umfassende Perspektive der Nutzung, mit größeren Maßnahmen zugunsten der Biodiversität.
  • Besondere Richtlinien für Wassernutzung und soziale Verantwortung.

NATURLAND

  • Ganzheitliche Sicht der Landwirtschaft, die auch Bereiche umfasst, die nicht unter die Europäische Verordnung über den ökologischen Landbau fallen (z. B. das Gesamtverbot von GVO, genetisch veränderte Organismen). Es regelt die nachhaltige Nutzung von Wasser, ist strenger mit der Verwendung von organischen Düngemitteln, es implementiert vielfältige Erfordernisse in der Rotation des Anbaus sowie der produktiven Umwandlung. Es bewertet in großem Maßstab den sozialen Teil des Unternehmens.

ORGANISCHES RECHT VON BRASILIEN

  • Notwendig, um nach Brasilien zu exportieren, das die EU-Norm nicht anerkennt.
  • Achtet auf den Respekt für die Umwelt, die Gewährleistung der Arbeitsbedingungen und die Produktsicherheit.

BIO SIEGEL

  • Güte- und Prüfsiegel für Bio-Lebensmittel in Deutschland.
  • Sicherstellung der Einhaltung der Vorschriften der EU-Verordnung.

AB-Agriculture Biologique:

  • Beachtet in vollem Umfang die in Frankreich geltenden Rechtsvorschriften.
  • Gewährleistet, dass das Lebensmittel zu mindestens 95% aus Zutaten aus organischen Produktionsmethoden besteht.

Global G.A.P.: Good agricultural practices

  • Es ist der Weltstandard, der gute landwirtschaftliche Praktiken sicherstellt. Es ist eine Garantie dafür, dass das Lebensmittel den Qualitätsstandards und der Lebensmittelsicherheit entspricht, unter Berücksichtigung der Nachhaltigkeit, der Sicherheit im Arbeitsumfeld, der Umwelt und der Achtung der Tiere..

TESCO NURTURE

  • Erforderlich nach Tesco (UK)
  • Spezifische Richtlinien für die Verwendung von Düngern und Düngemitteln, Schutz der menschlichen Gesundheit und Nutzung der natürlichen Ressourcen.

BRC / IFS

  • Spezifischer Standard für die Agrar- und Ernährungswirtschaft. Sicherstellung der Einhaltung der Lebensmittelsicherheit und des Verbraucherschutzstandards
  • BRC entstand in Großbritannien. IFS entstand in Frankreich, Deutschland und Italien. Beide sind von internationaler Anerkennung / Anwendung.